Alle sieben Wellen ~ Daniel Glattauer

Buchinfos

Glattauer, Daniel: Alle sieben Wellen : Roman
erschienen im Goldmann Verlag, 2011
219 Seiten
ISBN 978-3-442-47244-4
Tachenbuch – 8,99 €
Kaufen bei Amazon

Inhalt

Die Fortsetzung von „Gut gegen Nordwind“

Erstens: Sie kennen Emmi Rothner und Leo Leike? Dann haben Sie also „Gut gegen Nordwind“ gelesen, jene ungewöhnliche Liebesgeschichte, in der sich zwei Menschen, die einander nie gesehen haben, per E-Mail rettungslos verlieben. Zweitens: Für Sie ist die Geschichte von Emmi und Leo und ihrer unerfüllten Liebe abgeschlossen. Mag sein. Aber nicht für Emmi und Leo! Drittens: Sie sind der Ansicht, dass die Liebenden zumindest eine einzige wirkliche Begegnung verdient hätten und der Roman eine zweite Chance auf ein anderes Ende? Bitte, hier haben Sie’s! Viertens: Sie haben keine Ahnung, wovon hier die Rede ist? Kein Problem. In diesem Buch erfahren Sie alles: von Leos Rückkehr aus Boston, von Emmis Eheproblemen und von der siebenten Welle, die immer für Überraschungen gut ist.

Der erste Satz
ACHTUNG.

Eigene Meinung
Die Geschichte von Emmi & Leo geht in die 2. Runde! Der erste Teil „Gut gegen Nordwind“ hat mir ja schon so gut gefallen und auch Teil 2 hat mich kaum losgelassen. In einem Rutsch habe ich mich wieder in die virtuelle Welt von Emmi & Leo mitreißen lassen und muss sagen: Noch besser als Gut gegen Nordwind!

Endlich kamen auch die Gefühle bei mir richtig zur Geltung und bin immer noch hellauf begeistert von dieser einzigartigen Liebesbeziehung, die mehr und mehr wächst.
Über eine Fortsetzung eine Rezension zu schreiben ist schon arg schwer, denn zu viel verraten möchte ich auf gar keinen Fall.

Der Schreibstil war hier wieder äußerst stilvoll und einfach wunderschön. Daniel Glattauer hat eine so wunderbare Art Emotionen und Gedanken mit stimmigen Worten zu beschreiben, die man nur noch selten in Büchern entdeckt, die mir dann auch gefallen ;) Besonders dies hat sehr dazu beigetragen, dass ich mich voll und ganz auf die Geschichte einlassen konnte und mich in sie „verliebte“.

Man spürte besonders in diesem Teil die Zuneigung der beiden Protagonisten zueinander und im nächsten Augenblick wieder die absolute Sicherheit, dass es kein gutes Ende nehmen könnte. Dies machte die weitere Handlung so unglaublich spannend.


Fazit
Rundum eine gelungene Fortsetzung und krönender Abschluss der Story zwischen Emmi & Leo. Von mir gibt es keinen einzigen Kritikpunkt. Lasst euch das nicht entgehen ;)

schmedda#5

Wie immer Chefsache ~ Martin Rütter

 Buchinfos

erschienen im Tag & Nacht Verlag 2010
352 Seiten
ISBN 978-3442830022
Broschiert
Kaufen bei Amazon

Inhalt [amazon.de]
Hunde würden Rütter lesen! Menschen auch!

Mattes Reuter hatte immer das Ziel, Redakteur bei der ZEIT zu werden. Leider hängt er aber noch mit vierzig als freier Mitarbeiter bei einem Stadtteilmagazin fest und wohnt, nach einer gescheiterten Beziehung, mit Hund Mina bei seiner erfolgreichen Schwester. Das liegt nicht zuletzt an seiner Philosophie, dass es „Sucher“ und „Finder“ gibt und Mattes eindeutig zu denen zählt, die lässig warten, bis sie von ihrer Chance gefunden werden. Widerwillig kommt er der Anfrage nach, bei dem Hundemagazin „Hassos Herrchen – Finas Frauchen“ als Chefredakteur zu beginnen und merkt mit Entsetzen, dass er sich damit beruflich zunächst nicht verbessert. Aber er hat nichts zu verlieren und pokert hoch. Seine neu eingeführte Magazinrubrik „Ich hätt’ da mal ’ne Frage“, in der er unter dem Pseudonym ‚Mina R.’ die Probleme verzweifelter Hundehalter beantwortet, macht ihn zum Hundeexperten und sein Leben nimmt unerwartet Fahrt auf …

Eigene Meinung
Ein klares 5-Sternchen-Buch, das ungeheuer Spaß machte zu lesen.
Der Protagonist war für mich ab der ersten Seite ein echter Sympathieträger. Lässig und mit einem Humor, den ich sehr mag – eben ein cooler Typ, den man gerne als Freund hätte. Auch die anderen Charaktere hatten ihren Charme, welche mitunter äußerst skuril waren, die den Witz des ganzen Buches aber erst ausmachten.
Die Story ist gut aufgebaut, von vorne bis hinten sehr verständlich und der flüssige Schreibstil rundet die ganze Sache super ab.
Während des Lesens fühlte ich mich so sehr in die Geschichte integriert, dass ich selbst kreative Ideen suchte um aus dem langweiligen Hundemagazin ein unterhaltsames zu zaubern. Auch eine gewisse Spannung regte sich in mir. Ich wollte nach jeder Seite wissen wie es weiter geht und ob sich denn alles so entwickeln würde, wie ich es mir erhoffte.
Eine gewisse Autobiografie lässt sich zudem auch herauslesen. Martin Rütter hat, so scheint es, eigene Erfahrung mit hinein fließen lassen. Schon der Name des Hauptcharakters „Mattes Reuter“ kommt doch dem des Autors sehr nahe. Außerdem heißt/hieß sein eigener Hund „Mina“ – so auch der Hund von Mattes.
Ein super unterhaltsames Buch für alle Hundefreunde- & Besitzer. Lesenswert und keine Spur langweilig. Einfach „wau“ :)

Vampire Academy / Schicksalsbande (Bd. 6) ~ Richelle Mead

 Buchinfos

erschienen im Lyx Verlag 2011
528 Seiten
ISBN 978-3802583476
Broschiert
Kaufen bei Amazon

Inhalt
Rose Hathaway glaubte, alles würde endlich gut werden, wenn sie nur ihren Geliebten Dimitri von der Seite der Strigoi zurückholen könnte. Doch nachdem ihr dies gelungen ist, bricht ihre Welt von Neuem zusammen. Die Königin der Moroi-Vampire wurde ermordet und Rose ist die Hauptverdächtige. Nun droht ihr die Todesstrafe, wenn sie nicht beweisen kann, dass sie unschuldig ist. Dabei bräuchte ihre Freundin Lissa sie jetzt mehr denn je, denn man versucht ihr den Anspruch auf den Thron streitig zu machen. Und Dimitri, traumatisiert durch die Zurückverwandlung in einen Dhampir, will nichts mehr von Rose wissen. Kann Rose ihre Leben und ihre Liebe retten?

Eigene Meinung
Auch der 6. Band hat mich wieder voll und ganz in den Bann gezogen. Nach jedem Kapitel hatte ich den Wunsch weiterzulesen. Von Seite zu Seite wurde es spannender.
Vorallem die Beziehung zwischen Rose und Dimitri bleibt bis zur letzten Seite unklar.

Schattenraum ~ Sönke Brandschwert

 Buchinfos

Brandschwert, Sönke : Schattenraum : Kriminalroman
erschienen im Böhme Verlag, 2008
308 Seiten
ISBN 978-3-9811229-5-4
Broschiert – 9,90 €
Kaufen bei Amazon

Inhalt
Wie viel Macht hat das Internet und die modernen Kommunikationsmittel wirklich auf dich? Wie leicht beeinflussbar sind wir, dass wir uns der alten Belehrungsfloskel „Geh‘ mit keinem Fremden mit!“ widersetzen und uns der Gefahr hingeben, in eine virtuelle Welt abzutauchen, in der man sich schnell verlieren kann? Zu wildfremden Menschen werden emotionale Bindungen aufgebaut, weil man hofft, einen Seelenverwandten zu begegnen, der im Alltagsleben einfach unauffindbar scheint.
So erging es offensichtlich auch 2 Frauen, die im Internet darauf vertrauten, ihr Glück zu finden. Die Kripo steht vor einem Rätsel. Die Spur führt sie zu einem Erotikchat. Der Computerfachmann Sven wird um Mithilfe gebeten und so versucht er hinter die Lösung des Falls zu kommen, der für ihn sehr gefährlich zu werden droht. Kann er den abgebrühten Serienkiller überführen? Und vor allem: Wem kann er trauen und wem nicht?

Der erste Satz

Es war dunkel im Zimmer.

Eigene Meinung
Ein Thriller, der mich bis zur letzten Seite gnadenlos in seinen Bann gezogen hat.
Der Protagonist war mir auf Anhieb sympathisch. Ein Mann, der sich auf seinem beruflichen Gebiet auskennt und auch in persönlicher Hinsicht ein feiner Kerl zu sein scheint. Die Story baut sich immer spannender auf, und fast jedes endende Kapitel war ein Pageturner.
Der Schreibstil hat mir gut gefallen, schnell und unkompliziert hat es sich lesen lassen.
Das Buch glich einer kleinen Explosion von Eindrücken. Kaum habe ich mich von der einen Szene erholt, war schon die nächste fesselnd und mitreißend. Ich vergaß Raum & Zeit und war einfach nur in dieses Buch vertieft, was ich dann schließlich auch mit einem Rutsch durchgelesen habe.

Fazit:
Ein absolut gelungener Internetthriller von Sönke Brandschwert, das 5 Sterne definitiv verdient. Die Geschichte finde ich keinesfalls abwegig und ziemlich realitätsnah, denn das Böse hat durch die Welt des Internet viel mehr Möglichkeiten, als wir vielleicht wahrhaben wollen. Ein Autor, dem ich mit großer Wahrscheinlichkeit wieder ein Buch abkaufen werde :)

schmedda#5