Stop me – Blutige Botschaft ~ Brenda Novak

Buchinfos

Novak, Brenda: Stop me – Blutige Botschaft ; Bd. 2. [The Last Stand]
erschienen im MIRA Taschenbuch (Cora) Verlag, 2011
460 Seiten
ISBN 978-3-89941-828-6
Taschenbuch – 8,95 €
Kaufen bei Amazon

Inhalt [lt. amazon.de]

„Stopp mich“ steht auf dem blutverschmierten Zettel, den Profilerin Jasmine Stratford von einem Unbekannten erhält – zusammen mit dem Armband ihrer entführten Schwester. Die Spur führt nach New Orleans, wo Jasmine auf einen nahezu identischen Entführungsfall stößt. Doch der Täter ist längst tot. Oder etwa nicht? Denn seit der blutigen Botschaft spricht alles dafür, dass der falsche Mann sterben musste. Der perverse Kidnapper aber lebt – und hat bereits sein nächstes Opfer im Visier …

Der erste Satz
Der Mann sah nicht aus wie ein Mörder.

Eigene Meinung
Im 2. Teil der THE-LAST-STAND-Trilogie lernen wir Jasmine Stratford kennen, deren jüngere Schwester seit 16 Jahren verschwunden und vermisst ist. Auf der Suche nach ihr lernt Jasmine den attraktiven Romain kennen, dessen Tochter ebenfalls vor einiger Zeit entführt und getötet wurde. Während der Suche nach dem Kidnapper kommen sich Romain & Jasmine näher …

Wie schon der erste Band konnte mich auch der zweite voll in seinen Bann ziehen. Brenda Novak setzt auf sympathische Charaktere, die alle ihre eigene Geschichte bekommen und sie daher so authentisch wirken lassen. Besonders die Weiterentwicklung dieser Personen will man unbedingt weiterverfolgen, da einige auch schon im ersten Teil der Trilogie vorkamen.
Die Autorin bleibt zudem ihrem Stil treu. Eine spannende Handlung gepaart mit Leidenschaft zwischen den Proagonisten – DAS ist Brenda Novaks Markenzeichen! Mir gefällt’s und erwarte es geradezu (;

Auch wenn es sich mit dem Eigeständnis der Gefühle immer ein wenig zieht – ein bisschen Drama schadet der Story hierbei absolut nicht.
Man muss den 1. Teil nicht UNBEDINGT gelesen haben, um dieses Buch zu verstehen, was ein klarer Vorteil ist, falls man aus Zufall auf das Buch stößt und Interesse weckt. In „Trust me“ lernt man die Organisation kennen, für die Jasmine arbeitet sowie auch die Geschichte von Sky, die hier im zweiten Teil kurz immer mal auftritt. Es hat aber keinen direkten Einfluss auf die Handlung in dieser Story.

Fazit
Spannung und Leidenschaft gepaart in einem Novak-Thriller. Eine Empfehlung kann ich all denjenigen unter euch aussprechen, die vor Kindermorden nicht zurückschrecken und mit der Thematik Menschenhandel (besonders hier mit Kindern) kein Problem haben.

schmedda#4

Advertisements

Alle sieben Wellen ~ Daniel Glattauer

Buchinfos

Glattauer, Daniel: Alle sieben Wellen : Roman
erschienen im Goldmann Verlag, 2011
219 Seiten
ISBN 978-3-442-47244-4
Tachenbuch – 8,99 €
Kaufen bei Amazon

Inhalt

Die Fortsetzung von „Gut gegen Nordwind“

Erstens: Sie kennen Emmi Rothner und Leo Leike? Dann haben Sie also „Gut gegen Nordwind“ gelesen, jene ungewöhnliche Liebesgeschichte, in der sich zwei Menschen, die einander nie gesehen haben, per E-Mail rettungslos verlieben. Zweitens: Für Sie ist die Geschichte von Emmi und Leo und ihrer unerfüllten Liebe abgeschlossen. Mag sein. Aber nicht für Emmi und Leo! Drittens: Sie sind der Ansicht, dass die Liebenden zumindest eine einzige wirkliche Begegnung verdient hätten und der Roman eine zweite Chance auf ein anderes Ende? Bitte, hier haben Sie’s! Viertens: Sie haben keine Ahnung, wovon hier die Rede ist? Kein Problem. In diesem Buch erfahren Sie alles: von Leos Rückkehr aus Boston, von Emmis Eheproblemen und von der siebenten Welle, die immer für Überraschungen gut ist.

Der erste Satz
ACHTUNG.

Eigene Meinung
Die Geschichte von Emmi & Leo geht in die 2. Runde! Der erste Teil „Gut gegen Nordwind“ hat mir ja schon so gut gefallen und auch Teil 2 hat mich kaum losgelassen. In einem Rutsch habe ich mich wieder in die virtuelle Welt von Emmi & Leo mitreißen lassen und muss sagen: Noch besser als Gut gegen Nordwind!

Endlich kamen auch die Gefühle bei mir richtig zur Geltung und bin immer noch hellauf begeistert von dieser einzigartigen Liebesbeziehung, die mehr und mehr wächst.
Über eine Fortsetzung eine Rezension zu schreiben ist schon arg schwer, denn zu viel verraten möchte ich auf gar keinen Fall.

Der Schreibstil war hier wieder äußerst stilvoll und einfach wunderschön. Daniel Glattauer hat eine so wunderbare Art Emotionen und Gedanken mit stimmigen Worten zu beschreiben, die man nur noch selten in Büchern entdeckt, die mir dann auch gefallen ;) Besonders dies hat sehr dazu beigetragen, dass ich mich voll und ganz auf die Geschichte einlassen konnte und mich in sie „verliebte“.

Man spürte besonders in diesem Teil die Zuneigung der beiden Protagonisten zueinander und im nächsten Augenblick wieder die absolute Sicherheit, dass es kein gutes Ende nehmen könnte. Dies machte die weitere Handlung so unglaublich spannend.


Fazit
Rundum eine gelungene Fortsetzung und krönender Abschluss der Story zwischen Emmi & Leo. Von mir gibt es keinen einzigen Kritikpunkt. Lasst euch das nicht entgehen ;)

schmedda#5

Gut gegen Nordwind ~ Daniel Glattauer

Buchinfos

Glattauer, Daniel: Gut gegen Nordwind : Roman
erschienen im Goldmann Verlag, 2008
218 Seiten
ISBN 978-3-442-46586-6
Tachenbuch – 7,95 €
Kaufen bei Amazon

Inhalt

Emmi Rothner möchte per E-Mail ihr Abo der Zeitschrift „Like“ kündigen, doch durch einen Tippfehler landen ihre Nachrichten bei Leo Leike. Als Emmi wieder und wieder E-Mails an die falsche Adresse schickt, klärt Leo sie über den Fehler auf. Es beginnt ein außergewöhnlicher Briefwechsel, wie man ihn nur mit einem Unbekannten führen kann. Auf einem schmalen Grat zwischen totaler Fremdheit und unverbindlicher Intimität kommen sich die beiden immer näher – bis sie sich der unausweichlichen Frage stellen müssen: Werden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten? Und was, wenn ja?

Der erste Satz
Ich möchte bitte mein Abonnement kündigen.

Eigene Meinung
Ein Buch, welches eine große Fangemeinde hat und welcher ich mich nur anschließen kann.
Die Geschichte zweier Menschen, die durch bloßen E-Mail-Kontakt eine solch zauberhafte Verbindung eingehen – dies hat auch mich gnadenlos gefesselt.
Herzerwärmend und mit einer Leichtigkeit hat Daniel Glattauer ein wundervolles Werk geschaffen, das so authentisch rüber kommt, dass man glauben möchte, es hätte sich wirklich so zugetragen.

Mit Emmi und Leo wurde ich sehr schnell warm und sie machen von Beginn an den Eindruck, wie normale Menschen – wie du und ich. Durch die vielen E-Mails, aus denen das Buch auch gänzlich besteht, erfährt man peu a peu das Leben der Schreiberlinge kennen und deren Individualität. Sie teilen sich dem jeweils anderen mit und es war spannend zu verfolgen, was sich zwischen den beiden entwickelt.

Besonders angetan hat mir die Art, wie sich die beiden geschrieben haben. Es hatte eine so klassische Note, die aber keinesfalls langweilig oder spröde wirkte, sondern sehr niveauvoll und mit einer Menge Stil. Dabei war es auch überaus verständlich und oftmals mit viel Witz und Charme angereichert.
Am schönsten fand ich die Leo-Passagen, in denen er im trunkenen Zustand Emmi eine Mail schickte. Die fand ich besonders niedlich und immer einen Schmunzler wert :)

Zugegeben, ich musste mich erst daran gewöhnen, dass jede Seite aus E-Mails bestand und es nicht auf eine Art & Weise „erzählt“ wurde. Zu dem irritierte Emmi mich hin und wieder, aber auch Leo, denn in so manchen Abschnitten wurde ich aus den beiden nicht ganz schlau, weshalb ich mich gerade deswegen so schwer von der Lektüre trennen konnte. Und ich bin sicherlich (!) nicht die Erste, die nach dem 1. Teil sofort den zweiten zur Hand nehmen musste, denn der böse Cliffhanger am Ende, ließ es kaum zu, nicht SOFORT weiterzulesen. Genau aus diesem Grunde habe ich auch erst recht spät begonnen, das Buch zu lesen, denn bevor ich nicht „Alle sieben Wellen“ auch schon bereit stehen hatte, wollte ich gar nicht erst beginnen. Da ich mir jenen aber zum Glück vor kurzem gekauft habe, konnte ich auch endlich anfangen mit „Gut gegen Nordwind“ und bin so froh dieses tolle Buch gelesen zu haben :)


Fazit
Eine wundervolle Geschichte, die man ganz für sich allein entdecken muss. Ich kann es all denen bedingungslos empfehlen, die an die Liebe per Mausklick gefallen finden und die einer virtuellen Romanze nicht abgeneigt sind. Aber aufgepasst: Den 2. Teil „Alle sieben Wellen“ unbedingt parat haben, sonst rennt ihr kreischend die Wände hoch ;)

schmedda#4

Wenn ihr wissen wollt, wie mir das Buch „Alle sieben Wellen“ gefallen hat, dann unbedingt demnächst vorbei schauen ;)

Charleston Girl ~ Sophie Kinsella

 Buchinfos

Kinsella, Sophie: Charleston Girl ; Roman
erschienen im Goldmann Verlag 2009
495 Seiten
ISBN 978-3-442-47399-1
Taschenbuch – 8,99 €
Kaufen bei Amazon

Inhalt
Lara Lington, eine junge Londonerin, hat gerade die Trennung von ihrem Freund hinter sich, und auch im Job könnte es besser laufen. Gegen ein paar Veränderungen hätte sie also nichts einzuwenden. Aber dass ihre Großtante Sadie ihr Leben auf den Kopf stellt, hätte Lara nun wirklich nicht erwartet. Sadie Lancaster ist im stolzen Alter von 105 Jahren in einem Altersheim verstorben, doch das würde man dem quirligen 23jährigen Mädchen nicht ansehen, das Lara erscheint und von ihr verlangt, eine Halskette zu finden, an der ihr ganzes Herz hängt. Außerdem will die kapriziöse, lebenslustige Sadie noch einmal richtig Spaß haben, tanzen, flirten und Champagner trinken. Und auch dazu braucht sie Laras Hilfe. Ehe sie sich’s versieht hat Lara ein Date mit einem ihr völlig unbekannten Mann, den Sadie ausgesucht hat, da er sie an Rudolph Valentino erinnert. Mit ihm soll Lara ausgehen, die unsichtbare Sadie im Schlepptau. Dass Lara eigentlich ihren Exfreund Josh zurückerobern möchte, ist Sadie herzlich egal. Im Charlestonkleid und mit ondulierten Haaren muss Lara einen Abend mit Ed verbringen – und das ist erst der Anfang ihrer Probleme …

Der erste Satz
Mit dem Elternbelügen ist es doch so: Man muss es tun, um sie zu schützen.

Eigene Meinung
‚Charleston Girl‘ war wieder ein gelungenes Buch von, mittlerweile einer meiner Lieblingsautorinnen, Sophie Kinsella.
Obwohl es hierbei etwas länger brauchte um mich mit der Geschichte anzufreunden, da sie um einiges übersinnlicher war als ihre vorangegangenen Werke. Nach dem ersten Viertel konnte mich die Situation fesseln und ich las es mit Freude.
So abgedreht die Geschichten von Sophie Kinsella auch sein mögen, sie schafft es jedesmal eine authentische und mitreißende Entwicklung auszuklügeln, die mir auch hier sehr gut gefiel. Liebenswerte Charaktere, Witz und eine gesunde Portion Liebe lassen mich in die turbolente Großstadt London entführen und angenehme (Lese-)Stunden verbringen.

Fazit: Chick-Lit, die man lieben muss. Erfrischend komisch und doch mit der richtigen Mischung aus Übersinnlichkeit und Realität machen das Buch zu einem erheiternden Lesevergnügen. Darüber hinaus hat das Buch einen nachdenklichen Kern: mal ab und an ein Auge auf ältere Familienangehörige werfen und für deren Vergangenheit ein kleines Interesse zeigen, denn jeder hat seine Geschichte zu tragen, die so einiges zu erzählen hat. Am Ende klappe ich die Kinsella-Bücher immer mit einem Lächeln zu ;)

schmedda#4

Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid : ein mörderischer Schneewittchenroman ~ Gabriella Engelmann

Buchinfos

Engelmann, Gabriella: Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid : ein mörderischer Schneewittchenroman
erschienen im Arena Verlag, 2010
261 Seiten
ISBN 978-3-401-06770-4
Broschiert – 9,99 €
Kaufen bei Amazon

Inhalt

Bella würde alles dafür tun, die Schönste zu sein doch ihre hübsche Stieftochter Sarah ist ihr dabei ein Dorn im Auge. Sarah muss um ihr Leben fürchten und sucht Unterschlupf in einer WG. Die sieben Jungs kümmern sich rührend um ihre neue Mitbewohnerin und Sarah wähnt sich in Sicherheit. Doch als sie einen Modelvertrag unterschreibt, setzt Bella alles daran, ihre Konkurrentin ein für alle mal zu beseitigen.

Der erste Satz
Es war einmal mitten im Winter und Schneeflocken fielen herab …

Eigene Meinung
Mir hat dieses Jugendbuch sehr gut gefallen, denn so ein modernes Märchen hat schon was ;)
In Gabriella Engelmanns Märchenadaption von „Schneewittchen“ taucht man wunderbar gut ab, denn sie hat es hervorragend in die heutige Zeit umgewandelt, auch wenn ich mir nur schwerst vorstellen kann, dass dies so geschehen könnte. Es ist schon sehr unrealistisch, was hierbei überhaupt nicht negativ gemeint ist.
Da es mein erstes Buch (und auch erstes Märchen) der Autorin war, wusste ich nicht, inwiefern sie dies umsetzen und ausbauen würde. Enttäuscht wurde ich nicht, denn auch ihr Schreibstil versüßte mir das Lesen sehr ;)
Meine Erwartungen waren durch die vielen positiven Meinungen natürlich hoch und daher freut es mich umso mehr, dass es weder langweilig noch vollkommen absurd war und somit meinen Erwartungen gerecht wurde.
Ich bin ganz gespannt auf die weiteren modernen Märchen und werde die Autorin weiterhin verfolgen, denn es stehen noch so einige Werke von ihr auf meiner Wunschliste ;)


Fazit
Eine gelungene Umsetzung des grimmschen Märchens SCHNEEWITTCHEN, dass bestimmt noch so einige Menschen erfreuen wird. Empfehlung an alle Märchenliebhaber!

schmedda#5

 

Das Buch der Schatten : Verwandlung ; Bd. 1 ~ Cate Tiernan

Buchinfos

Tiernan, Cate: Verwandlung ; Bd. 1 [Das Buch der Schatten]
erschienen im cbt Verlag, 2011
253 Seiten
ISBN 978-3-570-38003-1
Taschenbuch – 7,99 €
Kaufen bei Amazon

Inhalt [lt. amazon.de]

Die sechzehnjährige Morgan Rowlands ist ein ganz normaler Teenager – bis Cal in ihr Leben tritt. Der atemberaubend attraktive Junge scheint sich ausgerechnet für Morgan zu interessieren, die bisher im Schatten ihrer schönen Freundin Bree stand. Morgan ist sofort fasziniert, denn ein dunkles Geheimnis umgibt Cal: Er ist Gründer eines Hexenzirkels. Bald ist Morgan regelmäßig mit Cal zusammen, entdeckt ihre magischen Kräfte, verliebt sich rettungslos. Doch ihre beste Freundin Bree will Cal für sich – um jeden Preis …

Der erste Satz
Irgendwann in vielen Jahren werde ich zurückblicken und mich an den heutigen Tag als den Tag erinnern, an dem ich ihm zum ersten Mal begegnet bin.

Eigene Meinung
Dies ist der erste Band einer Jugend-Fantasy-Reihe, die sich insbesondere mit dem Thema HEXEN & ZAUBEREI befasst. Der Klappentext sprach mich sofort an und der Auftakt „Verwandlung“ hat mir wirklich gut gefallen.

Wir lernen die Protagonistin Morgan, ein 16-jähriges Mädchen, kennen, deren beste Freundin Bree heißt. Diesbezüglich gleich ein Kritikpunkt: Bree ist natürlich viel attraktiver und makelloser als Morgan. Dagegen ist sie ein kluges Köpfchen mit einer weitaus intakteren Familie. Leider ist dies für den „Vielleser“ nichts neues und mehr oder weniger klischeehaft. Dennoch hat die Autorin es gut umgesetzt und ist daher überzeugend im Verlauf der Story. Dann ist da natürlich noch Cal, der Neue an der Schule, der der Frauenschwarm schlechthin ist. Die weiteren Charaktere wirkten allesamt stimmig.
Da das Buch mit weniger als 300 Seiten nicht viel Zeit in Anspruch nehmen sollte, will ich natürlich nicht viel mehr verraten. Ich kann nur betonen, dass ich fortwährend wissen wollte, wie sich die gesamten Geschehenisse entwickeln. Die Geschichte endet dann auch noch mit einem ordentlichen Cliffhanger, der mich (natürlich) dazu nötigt, mir den 2. Band zu besorgen. Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht …

Fazit
Ein gelungener Serienstart mit einer magischen Atmosphäre mit nur wenigen Mankos. Besonders für Liebhaber von Hexengeschichten ist ein Blick auf die Reihe wert! :)

schmedda#4

Trust me – Blutiges Grauen ~ Brenda Novak

Buchinfos

Novak, Brenda: Trust Me – Blutiges Grauen ; Bd. 1. [The Last Stand]
erschienen im MIRA Taschenbuch (Cora) Verlag, 2010
444 Seiten
ISBN 978-3-89941-784-5
Taschenbuch – 8,95 €
Kaufen bei Amazon

Inhalt

Das Grauen kehrt zurück: Der gefährliche Psychopath, der Skye vor Jahren bedrohte, ist wieder frei! Und diesmal will er vollenden, was er einst begannSeit ein gefährlicher Psychopath Skye Kellerman nachts in ihrem eigenen Bett überfiel, ist ihr Leben nicht mehr dasselbe. Der Mann bedrohte sie mit einem Messer und brachte sie fast um. In letzter Sekunde konnte Skye ihn mit einer Schere außer Gefecht setzen und die Polizei rufen. Doch das Grauen von damals holt sie jäh wieder ein, als sie von Detective David Willis erfährt, dass der Täter vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen wird. Denn Skye weiß: Er will blutige Rache und endlich vollenden, was er einst begann.

Der erste Satz
“Hast du’s schon gehört?“

Eigene Meinung
Brenda Novak hat es einfach drauf, mich in ihren Bann zu ziehen. Der Stil, in dem das Buch geschrieben wurde, ist angenehm und gut ausgebaut. Die Charaktere sind hervorragend durchdacht und lassen die Geschichte authentisch wirken.
Es ist zwar durchaus vorhersehbar, doch bleibt es bis zu den letzten Seiten spannend und fesselnd. Die Autorin schafft es außerdem auch hier wieder eine turbolente Liebesgeschichte einzufädeln, die mir an der einen oder anderen Stelle fast den Nerv raubte. Frau liebt Mann & Mann liebt Frau, aber durch besondere Lebenssituationen ist es ein stetes Auf & Ab. Wobei man ja am Ende erahnen kann, was geschehen wird… Dennoch frischte das Geplänkel die grausame Story immer wieder auf und wurde auch gut eingebaut.
Ein, für mich, befriedigendes Ende rundete den thrilligen Roman ab und verdient 4 von 5 Schmetterlingen.

Fazit
Brenda Novak und ihre Bücher kann ich jedem ans Herz legen, der es „leicht“ blutig mag und gegen einen Hauch Romantik am Rande nichts einzuwenden hat. Ich freue mich auf den 2. Teil der Reihe.

schmedda#4