Harry Potter und der Stein der Weisen ~ J. K. Rowling

 Buchinfos

Rowling, Joanne K.: Harry Potter und der Stein der Weisen ; Bd. 1
erschienen im Carlsen Verlag, 1998
335 Seiten
ISBN 3-551-55167-7
Gebundene Ausgabe – 15,90 €
Kaufen bei Amazon

Inhalt (lt. amazon.de)
Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.

Der erste Satz
Mr. und Mrs. Dursley im Ligusterweg Nummer 4 waren stolz darauf, ganz und gar normal zu sein, sehr stolz sogar.

Eigene Meinung

Alle guten Dinge sind 3 ;) Denn Harrys erstes Jahr in Hogwarts führte ich mir nun schon das dritte Mal zu Gemüte und es war wieder ein so herrliches Erlebnis. Außerdem fühle ich mich beim Lesen gleich wieder in meine Kindheit zurückversetzt, was das Ganze umso schöner macht.

J. K. Rowling hat mit der Geschichte um den kleinen Waisen Harry, der mit 11 Jahren erfährt, dass er ein Zauberer ist und auf eine Schule gehen soll, die ein besonderer magischer Ort ist, etwas wundervolles geschaffen. Mit ihrem fesselnden Schreibstil wird der Leser wie von selbst, in den Bann gezogen und darf eine so zauberhafte Welt entdecken, die so real wirkt, als könnte man selbst dorthin reisen.
Die Charaktere haben alle ihren eigenen Charme und könnten tatsächlich aus dem wahren Leben entsprungen sein. Neben Harry mag ich noch sehr gerne Hagrid, aber auch Ron & Hermine, die zusammen mit Harry einfach ein perfektes Trio bilden.

Ich freue mich schon sehr, den zweiten Band bald zu beginnen und ein neues Abenteuer in Hogwarts zu erleben.

Fazit: Man hat irgendwie was ganz tolles verpasst, wenn man sich dieser Reihe noch nicht gewidmet hat. Ein Buch voller Magie, Abenteuer und Freundschaft. Lesen und selbst verzaubern lassen :)schmedda#5

Die Sommerfrauen ~ Mary Kay Andrews

 Buchinfos

Andrews, Mary Kay: Die Sommerfrauen : Roman
erschienen im Fischer Verlag, 2012
527 Seiten
ISBN 978-3-596-19341-7
Taschenbuch – 9,99 €
Kaufen bei Amazon

Inhalt (lt. amazon.de)
Ellis, Dorie und Julia sind grundverschieden und beste Freundinnen, seit sie denken können. Jetzt haben sie endlich einmal den ganzen Sommer Zeit füreinander: vier Wochen lang, in einem Ferienhaus direkt am Meer mit Sonne satt – ein Urlaub zum Träumen.
Doch alle drei haben ihre Geheimnisse: Ellis hat ihren Job verloren, Dorie hat ihren Mann verlassen und Julia hat Angst, ihrer großen Liebe das Ja-Wort zu geben.

Ty Bazemore wohnt nebenan, außerdem gehört ihm das schöne Ferienhaus – doch das verrät er den Frauen nicht. Als er Ellis trifft, fühlt Ty sich sofort zu ihr hingezogen. Gibt er seinen Gefühlen nach, auch wenn er damit alles auf’s Spiel setzt?

Und dann ist da noch Madison, eine Frau auf der Flucht vor ihrem alten Leben: Alles was sie jetzt braucht sind ein gutes Versteck, eine neue Identität und möglichst keine Fragen. Können ihr die drei Freundinnen helfen?

Vier Wochen im Sommer, drei Freundinnen und ein Traumhaus am Strand: die perfekte Sommerlektüre – Meeresrauschen inklusive!

Der erste Satz
Es war kein vielversprechender Anfang für einen Urlaub, geschweige denn für ein neues Leben.

Eigene Meinung
Das perfekte Buch für den Strand!

Ich hatte riesigen Spaß mit Ellis, Dorie, Julia und Maryn ihren Sommerurlaub zu genießen und miterleben zu können. Die einzelnen Geschichten der 4 Damen waren sehr authentisch und machten sie für mich geradezu real. Hinzu kam, dass die Atmosphäre absolut stimmig war und es viel mir sehr leicht, mich in die Szenerie dort nach North Carolina zu träumen. Wie gern wäre ich selbst dort gewesen um mich den sympathischen Frauen anzuschließen. *seufz* ;)
Der Roman bietet dem Leser eine gefächerte Bandbreite von Eindrücken, was die komplette Handlung nie langweilig werden lässt. Liebe, Trauer, Wut, Freundschaft, Zusammenhalt und eine gute Portion Spannung, laden zu einem wunderbaren Lesevergnügen ein.
Jede Seite habe ich genossen und durch den klasse Schreibstil konnte ich den Wind, die warmen Sonnenstrahlen und das Meer geradezu spüren.

Fazit: Ein ganz tolles Buch, dass mich restlos begeistern konnte und absoluten Lieblingsbuch-Status verdient. Eines, der besten Sommerbücher, die ich je gelesen habe, Ich kann es nur guten Gewissens weiterempfehlen und gebe dazu den Tipp es sich für die warmen Tage des Jahres aufzuheben, denn es passt dann einfach perfekt. LESEN! ;)schmedda#5

Die Glücksbäckerin ~ Jennifer O’Connell

 Buchinfos

O’Connell, Jennifer: Die Glücksbäckerin : Roman
erschienen im Blanvalet Verlag 2007
413 Seiten
ISBN 978-3-442-36449-7
Taschenbuch – Nur noch gebraucht erhältlich
Kaufen bei Amazon

Inhalt [lt.amazon.de]
Orangenbiskuit oder Schokocreme? Oft reicht schon der Streit zwischen Braut und Bräutigam über die Hochzeitstorte für die junge Konditorin Lauren Gallagher aus, um zu wissen, ob eine Ehe zum Scheitern verurteilt ist oder nicht. Jetzt aber sitzt sie in der Patsche, denn ihre ganze Erfahrung sagt ihr, dass ausgerechnet ihre beste Freundin dabei ist, »Mr. So-was-von-falsch« zu heiraten …

»Die Glücksbäckerin« verführt ihre Leser wie ein Stück Torte …

Der erste Satz

„Lauren!“

Eigene Meinung
Ein Frauenroman, der mal wieder absolut meinen Geschmack getroffen hat!
Die Geschichte um Lauren, die aus eigener Leidenschaft zum Kreieren von Hochzeitstorten ihr selbständiges Konditor-Lädchen eröffnet hat und diesen mit großen Erfolg führt, ist einfach toll.

Von Anfang an gefiel mir die Idee von einer Tortenboutique, was auch dazu führte, dass man während des Lesens Apettit auf ein leckeres Tortenstück bekam und ebenso große Lust verspürte ich, dieses Lädchen selbst zu besuchen und mich dort umzuschauen.
Die Autorin hat alles sehr gut beschrieben; von der Backstube bis zur fertigen Kreation. Gerade das fiel mir positiv auf.
Die Charaktere haben die Geschichte zudem sehr authentisch werden lassen, daher konnte ich mich schnell mit ihnen anfreunden.

Eine Portion mehr Witz hätte meiner Meinung nach das Gesamtbild gut abgerundet. Da dieser Punkt zu kurz kam erhält das Buch nicht die volle Schmedda-Bewertung, sondern einen Falter Abzug.
Mir hat es viel Spaß gemacht mit dieser netten Story die ersten warmen Sonnenstrahlen des Frühlings auf meinem Balkon zu genießen. Meinetwegen hätte das Buch auch noch 200 Seiten mehr umfassen können ;)

Fazit: Eine angenehme Lektüre für schöne Stunden zwischendurch. Leichte Kost mit süßer Versuchung ;)
Empfehlenswert besonders für Hochzeits“liebhaber“, angehende Bräute und bereits getraute Frauen, die vielleicht den Zauber ihres eigenen „Schönsten Tag im Leben“ nochmal in Erinnerung rufen lassen wollen.

schmedda#4

Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid : ein mörderischer Schneewittchenroman ~ Gabriella Engelmann

Buchinfos

Engelmann, Gabriella: Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid : ein mörderischer Schneewittchenroman
erschienen im Arena Verlag, 2010
261 Seiten
ISBN 978-3-401-06770-4
Broschiert – 9,99 €
Kaufen bei Amazon

Inhalt

Bella würde alles dafür tun, die Schönste zu sein doch ihre hübsche Stieftochter Sarah ist ihr dabei ein Dorn im Auge. Sarah muss um ihr Leben fürchten und sucht Unterschlupf in einer WG. Die sieben Jungs kümmern sich rührend um ihre neue Mitbewohnerin und Sarah wähnt sich in Sicherheit. Doch als sie einen Modelvertrag unterschreibt, setzt Bella alles daran, ihre Konkurrentin ein für alle mal zu beseitigen.

Der erste Satz
Es war einmal mitten im Winter und Schneeflocken fielen herab …

Eigene Meinung
Mir hat dieses Jugendbuch sehr gut gefallen, denn so ein modernes Märchen hat schon was ;)
In Gabriella Engelmanns Märchenadaption von „Schneewittchen“ taucht man wunderbar gut ab, denn sie hat es hervorragend in die heutige Zeit umgewandelt, auch wenn ich mir nur schwerst vorstellen kann, dass dies so geschehen könnte. Es ist schon sehr unrealistisch, was hierbei überhaupt nicht negativ gemeint ist.
Da es mein erstes Buch (und auch erstes Märchen) der Autorin war, wusste ich nicht, inwiefern sie dies umsetzen und ausbauen würde. Enttäuscht wurde ich nicht, denn auch ihr Schreibstil versüßte mir das Lesen sehr ;)
Meine Erwartungen waren durch die vielen positiven Meinungen natürlich hoch und daher freut es mich umso mehr, dass es weder langweilig noch vollkommen absurd war und somit meinen Erwartungen gerecht wurde.
Ich bin ganz gespannt auf die weiteren modernen Märchen und werde die Autorin weiterhin verfolgen, denn es stehen noch so einige Werke von ihr auf meiner Wunschliste ;)


Fazit
Eine gelungene Umsetzung des grimmschen Märchens SCHNEEWITTCHEN, dass bestimmt noch so einige Menschen erfreuen wird. Empfehlung an alle Märchenliebhaber!

schmedda#5